gekocht

Gesunder Coleslaw mit Datteln, Honig und Peperoncino

Ich liebe Coleslaw. Mit viel Zucker und Mayonnaise in der Sauce ist er nicht unbedingt gesund. Ulli von fit und glücklich möchte aber, dass wir gesund und mit Power ins neue Jahr gehen, also habe ich eine gesundere Variante mit Datteln, Honig und Peperoncino zubereitet.

Seit ich in Marokko frische Datteln gegessen habe, bin ich ein grosser Fan von diesen Früchten. Zudem sind sie sehr gesund. Sie zeichnen sich durch einen hohen Gehalt an B-Vitaminen, Calcium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Zink und Kupfer aus. Zudem sollen sie mehr Ballaststoffe als das faserreichste Vollkornbrot enthalten. Genau richtig also für den

Gesunden Coleslaw mit Datteln, Honig und Peperoncino

Gesunder Coleslaw mit Datteln, Honig und Peperoncino

1/4 Weisskohlkopf, fein geraffelt
1 Handvoll Datteln, grob gehackt
1/2 Zwiebel, fein geschnitten
1 Peperoncino, fein geschnitten

Sauce
2 EL Honig
Salz
Pfeffer
25 ml Buttermilch
3 EL Quark
2 EL Apfelessig
2 EL Zitronensaft

Alle Zutaten für die Sauce in einer grossen Schüssel gut miteinander verrühren. Weisskohl, Datteln, Zwiebeln und Peperoncino zugeben und gut durchmischen.

Abdecken und mindestens zwei Stunden durchziehen lassen.

Blog-Event LXXIII- Mit Power ins neue Jahr (Eindsendeschluss 15. Januar 2012)

Dies ist mein zweiter Beitrag zum Blog-Event LXXIII - Mit Power ins neue Jahr und etwas passender als meine Diät-Linzer. ;-)

Pflaumenlisi für 7 Jahre kochtopf

Selbstverständlich habe ich auch was Süsses für den Blitz-Blog-Event - Gib im Süsses anlässlich der 7 Jahre kochtopf .

Pflaumenlisi für 7 Jahre kochtopf

Pflaumenlisi.

Das Rezept dafür habe ich von meiner Cousine und eigentlich heisst es Zwetschgenlisi und wird mit Zwetschgen gemacht. Zwetschgen sind hier jedoch schwierig aufzutreiben, deshalb ist es ein Pflaumenlisi geworden.

Das genau Rezept verrate ich euch am Sonntag im kochtopf. Aber eins kann ich heute schon verraten. Ich musste Löffelbiskuits backen. Die habe ich nach Barbaras genialem Biskuitrezept gemacht. Leider sind meine Teige und Spritzsack Erzfeinde, das heisst immer wenn ich einen Teig, egal welchen, in den Spritzsack fülle wird er flüssig. So sind auch diesmal flache Löffelbiskuit-Fladen herausgekommen. Geschmacklich waren sie glücklicherweise okay, und im fertigen Pflaumenlisi sieht man sie ja sowieso nicht mehr.

7 Jahre kochtopf - Blitz-Blog-Event - Gib ihm Süsses! (Einsendeschluss 30. September 2011)

Wer noch mitmachen will, heute ist Einsendeschluss für den Blitz-Blog-Event und auch letzte Gelegenheit einer der 7 Preise, die da wären

Fonduegabeln, Buch Vegetarisch, Spice Grinder, Entsafter, ein Fondue-Set und Videokamera

zu gewinnen.

Blog-Event LXVIII - Geschenke aus der Küche - Zucchini-Mispeln-Chutney

Klärchen aus dem Gourmet-Büdchen ist die Gastgeberin des aktuellen Blog-Events mit dem Thema Geschenke aus der Küche. Ein schönes Thema, wichtig ist jedoch bevor man etwas aus seiner Küche verschenkt: Testen ob es einem selbst auch schmeckt. :-)

kochtopf-Leser und Facebook-Fans wissen es bereits. Bei mir herrscht zurzeit Zucchini-Schwemme. Deshalb habe ich vor ein paar Tagen ein Chutney mit Zucchini und Mispeln gemacht und gestern zu Grilliertem ausprobiert.

Zucchetti-Mispeln-Chutney
ergibt knapp 2 Gläser

Blog-Event LXVIII - Geschenke aus der Küche - Zucchini-Mispeln-Chutney

1 grosse Zucchetti in Würfeli
4 Mispeln, in Würfeli
1/2 Zitrone (Saft und feingeriebene Schale)
4 Chilischoten
2 Knoblauchzehen fein gehackt
Minzenblätter fein gehackt
1 EL Senfmehl
1 TL Koriandersamen
1 TL schwarzer Pfeffer
1/2 TL Salz
200 g Vollrohrzucker
50 g Honig
250 ml Apfelessig

Alle Zutaten ausser Essig in einer Chromstahlpfanne aufkochen. Essig nach und nach zugeben. Ca. 45 Minuten köcheln lassen bis zur Konsistenz von Konfi. In ausgekochte Gläser füllen.

Blog-Event LXVIII - Geschenke aus der Küche - Zucchini-Mispeln-Chutney

Köstlich. Test bestanden, zum Verschenken freigegeben!

Geschenkverpackung schenke ich mir, denn die fällt bei mir sowieso meist bescheiden aus. Leider! Tipps werden also gerne angenommen.

Blog-Event LXVIII - Geschenke aus der Küche (Einsendeschluss 15. Juni 2011)

Cannelloni ricotta e spinaci (Cannelloni mit Ricotta und Spinat) für den 65. Blog-Event

Julia von German Abendbrot ist die Gastgeberin des 65. Blog-Events. Sie hat sich das Thema Verzichten mit Genuss - Kulinarisch durch die Fastenzeit ausgesucht.

Fasten ist nicht so mein Ding. Ich bin zu wenig konsequent um sowas 40 Tage durchzuziehen. In früheren Zeiten wäre Fasten für mich vielleicht einfacher gewesen. Ich stelle mir vor, dass damals nach einem harten Winter nicht mehr soviele Lebensmittel vorhanden waren. Supermärkte gab es keine, da ging Fasten wohl fast wie von alleine...

Heute haben wir alles im Ueberfluss, so viel dass wir sogar Essen wegschmeissen müssen. Bei mir kommt das höchst selten vor und in den kommenden 40 Tagen will ich schauen, dass dies bei uns überhaupt nicht vorkommt. Der Essensplan wird also nach den Vorräten gestaltet. Gestern habe ich damit angefangen. Einen Blick in den Kühlschrank und ich wusste, dass es etwas mit Ricotta geben muss und fleischlos, wegen Aschermittwoch. Auf der Suche nach einem Rezept bin ich wieder mal bei Giallo Zafferano gelandet.

Cannelloni ricotta e spinaci (Cannelloni mit Ricotta und Spinat)
Rezept für 2 Personen

Cannelloni ricotta e spinaci (Cannelloni mit Ricotta und Spinat)

Pasta-Teig
10 g feiner Hartweizengriess
90 g Mehl
1 Ei
1 TL Olivenöl

Füllung
225 g Spinat (ich habe Tiefkühlware verwendet)
1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
200 g Ricotta*
50 g fein geriebener Parmesan
1 Ei
Muskatnuss
Salz und Pfeffer

Bechamel-Sauce
25 g Butter
25 g Mehl
1 dl selbstgemachte Hühnerbouillon
1,5 dl Milch
Muskatnuss und Pfeffer

Zum Fertigstellen:
geriebener Käse (ich habe Parmesan und Provolone verwendet)

Pasta-Teig: Alles mischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Mit der Pastamaschine den Teig dünn auswallen (bei meiner Maschine Stufe 7 von 9) und in rechteckige Teigplatten schneiden.

Füllung: Oel und Knoblauch in einen Topf geben. Gefrorenen Spinat dazu und das Ganze ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe kochen lassen, bis der Spinat aufgetaut und alles Wasser verdampft ist. In einem Sieb auskühlen lassen, dann gut ausdrücken und mit einem Wiegemesser fein schneiden. Feingehackter Spinat, Ricotta, Parmesan und Ei in eine Schüssel geben, würzen und gut vermischen.

Bechamel: Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl gut unterrühren, sodass eine homogene Masse entsteht. Bouillon und Milch zugeben und aufkochen. Sauce ca. 10 Minuten leise köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack weggeht mit Muskatnuss und Pfeffer abschmecken.

Cannelloni ricotta e spinaci (Cannelloni mit Ricotta und Spinat)

Fertigstellen: Füllung auf die Teigplatten geben satt aufrollen. Etwas Bechamel-Sauce auf dem Formenboden verteilen. Cannelloni in die Form legen und restliche Bechamel darüber giessen. Mit Käse bestreuen und in der Mitte des auf 200 C vorgeheizten Ofens ca. 30 Minuten gratinieren, die letzten 5 Minuten den Grill einschalten.

* Ich habe die ganze Packung, das heisst 250 g Ricotta verwendet. Das war leider zuviel, so habe ich den Rest unter die Bechamel gerührt. Besser nur 200 g Ricotta nehmen, wie im Originalrezept angegeben, dann geht es auf.

Blog-Event LXV - Verzicht mit Genuss - Kulinarisch durch die Fastenzeit (Einsendeschluss 15. März 2011)

Blog-Event LXIV - Etwas Saures für den Süssen

Morgen ist Valentinstag! Passend dazu ist das Thema des 64. Blog-Event, diesen Monat durchgeführt von Alice vom kulinarischen Wunderland. Wir sollen unsere Liebsten kulinarisch verwöhnen. Wenn ich Y. frage, was er am liebsten isst, kommt folgendes wie aus der Pistole geschossen:

Basler Brot
Chili con Carne
Erdbeertörtli
Linzertorte
Blog-Event LXIV - Valentinstag kulinarisch (Einsendeschluss 16. Februar 2011)

Natürlich alles bereits verbloggt, so muss ich ihn meistens enttäuschen, denn als Foodblogger möchte und kann man nicht immer dieselben Sachen zubereiten. Zum Glück hat sich Y. inzwischen daran gewöhnt und isst ohne grosses Murren was ich ihm vorsetze, auch wenn es mal ein Murks ist, wie die Zitronenmousse. Das kann nur Liebe sein, oder? ;-)))

Das Original-Rezept für die süss-saure Verführung stammt aus Sophie Dahls Valentins Menü. Leider ist es bei mir ein Murks geworden. Ich weiss genau woran es lag. Die Mousse ist nicht richtig fest geworden. Entweder ich habe zu wenig Agar-Agar genommen oder nicht richtig aufgelöst. Noch schlimmer nach einem Tag im Kühlschrank hat sich das Ganze getrennt. Geschmacklich ist die Mousse okay - für unseren Geschmack etwas zu süss. Die Lavendelblüten - übrigens meine Idee - sind ein Muss, denn sie peppen das Ganze etwas auf.

Zitronenmousse mit Lavendelblüten
Rezept für 4 Personen

Blog-Event LXIV - Etwas Saures für den Süssen

2 Eier (M), Eigelb und Eiweiss getrennt
125 g Zucker
1 Zitrone, Schale feingerieben und Saft
3 EL Wasser
3 g Agar-Agar
150 ml Rahm
frische Lavendelblüten

Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen.

Eigelbe, Zucker, feingeriebene Zitronenschale und Zitronensaft schaumig schlagen.

Rahm leicht steifschlagen Agar-Agar in 3 EL Wasser aufkochen, etwas auskühlen lassen und unter den Rahm mischen. Rahm danach zur Eimischung geben und Eiweiss vorsichtig unterheben. Mousse in 4 Tassen oder Martinigläser verteilen. Für 1-2 Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren Lavendelblüten auf die Mousse streuen.

Lachs mit Orangen-Estragon-Hollandaise für den Blog-Event LXIII

Ich bin ganz schlecht in Vorsätze einhalten, deshalb habe ich mir in den letzten Jahren auch keine mehr vorgenommen. So ist der Frust weniger gross, wenn man zum Beispiel schon am 2. Januar wieder schlemmt, obwohl man Abnehmen wollte. ;-)

Juliane von Schöner Tag noch! möchte aber für den Blog-Event LXIII wissen welche guten kulinarischen Vorsätze wir uns für dieses Jahr genommen haben. Deshalb mache ich dieses Jahr mal eine Ausnahme und nehm mir was vor. Sogar zwei Vorsätze sind es geworden, extra gross geschrieben, damit ich sie nicht vergesse:

Erstens werde ich mindestens 1x im Monat etwas aus meinen neuen und alten Kochbüchern kochen, und zweitens werde ich 1x im Monat etwas mit Fisch zubereiten.

Als Binnenländer sind Y. und ich nicht so die Fischfans. Vielleicht wird sich das 2011 ändern. ;-)

Die Vorsätze sind genommen, und für den Januar 2011 schon mal eingehalten. Für den Event gibt es Lachs an einer Orangen-Estragon-Hollandaise.

Lachs mit Orangen-Estragon-Hollandaise für den Blog-Event LXIII

Das Rezept für die Sauce ist aus dem grossen Lafer, dort heisst sie jedoch Safran-Orangen-Hollandaise. Ich habe sie umgetauft, weil wir ziemlich viel Estragon verwendet haben.

Die Sauce ist eine megafeine Kalorienbombe! Abnehmen steht zum Glück nicht auf meiner Vorsatzliste.

Orangen-Estragon-Hollandaise
Rezept für 2-3 Personen

Lachs mit Orangen-Estragon-Hollandaise für den Blog-Event LXIII

Orangen-Reduktion
1 Orange*
ein paar Safranfäden

Schalotten-Reduktion
1/2 Schalotte
4 Pfefferkörner
1 EL Weissweinessig
75 ml Wasser

Zum Fertigstellen
165 g Butter
2 Eigelb (M)
Salz
Cayenne Pfeffer
2 EL Zitronensaft
2 EL frischer Estragon, gehackt

* Die Orange sollte Bio-Qualität sein, damit auch die Schale verwendet werden kann. Unsere Orangenlieferung ist ziemlich sicher nicht Bio, deshalb habe ich die Schale weggelassen.

Orangen-Reduktion: Schale fein abreiben. Orange auspressen. Beides mit den Safranfäden in einen Topf geben und auf 30 ml einköcheln lassen.

Schalotten-Reduktion: Schalotte fein schneiden. Pfefferkörner grob zerstossen. Alle Zutaten für die Reduktion in einen Topf geben und auf 1 Esslöffel einköcheln lassen.

Butter in Würfel schneiden und bei mittlerer Hitze schmelzen bis die Molke zu Boden sinkt und die Butter klar ist. Durch ein feines Sieb in einen Messbecher giessen.

Die Schalotten-Reduktion in die Wasserbadschüssel absieben. Eigelbe dazugeben und über einem heissen aber nicht kochenden Wasserbad schaumig aufschlagen. Der Schaum ist perfekt, wenn er hell und dicklich ist. Schüssel vom Wasserbad nehmen und die geklärte Butter tröpfchenweise, dann in einem Strahl unterschlagen. Die Hollandaise mit Salz, Cayenne und Zitronensaft abschmecken. Orangen-Reduktion und Estragon unterrühren. Sofort servieren.

Blog-Event LXIII - Gute Vorsätze für das Neue Jahr (Einsendeschluss 15. Januar 2011)

Vanille-Zimt-Cookies, die Rettung!

Update - Astrid hat ihre Internetverbindung wieder zum Laufen gebracht, hier klicken um zum Original-Türchen #21 des Kulinarischen Adventskalender 2010 zu gelangen.

+++

Fehlt noch ein Geschenk? Oder sind bereits alle Guetzli auf dem Weihnachtsteller weggemampft? Da kann ich helfen, bzw. folgendes Rezept.

Diese Cookies sind schnell gemacht, kein Auswallen und Ausstechen. Dank dem Zimt qualifizieren sie sich auch als Weihnachtsguetzli. Und weil sie sooooo fein sind auch für das Türchen #21 des Kulinarischen Adventskalender 2010.

Dieses Cookies sind in zweierlei Hinsicht die Rettung, denn eigentlich hätte das heutige Türchen eine andere Bloggerin öffnen sollen. Hat leider aus technischen Gründen nicht geklappt. Sie wird es aber sicher noch nachreichen. Nun zum Rezept der Supercookies:

Vanille-Zimt-Cookies
ergibt 2 Bleche

Vanille-Zimt-Cookies, die Rettung!

175 g Butter, weich
75 g brauner Zucker
50 g weisser Zucker
1 EL Vanille-Zimt-Zucker
1 Ei (M)
50 g gemahlene Mandeln
200 g Mehl
1/2 TL Backpulver
100 g dunkle Schokolade, fein gehackt

Butter schaumig rühren. Zucker, Vanille-Zimt-Zucker und Ei beigeben, weiterrühren, bis die Masse hell ist. Mandeln fein mahlen.

Mandeln im Speedy Chop

Ich habe, dazu den Speedy Chop verwendet, den man übrigens nebst anderen Preisen beim Kulinarischen Adventskalender 2010 gewinnen kann. Um zu gewinnen muss man einfach alle Türchen aufmerksam verfolgen, so kann man die Fragen, welche sich hinter dem Türchen 24 befinden, problemlos beantworten.

Mehl und Backpulver sieben, mit Mandeln und Schokolade zur Masse geben und zu einem Teig zusammenfügen.
Haselnussgrosse Kugeln formen, auf zwei mit Backpapier belegten Bleche setzen. Zwischen den Kugeln etwas Raum lassen, da sie leicht auseinanderfliessen. Backofen auf 180 C vorheizen. Beide Bleche bei Umluft 7 Minuten backen, dann Blechposition tauschen und weitere 7-8 Minuten fertig backen.

Vanille-Zimt-Cookies, die Rettung!

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Kulinarischer Adventskalender 2010 mit Wettbewerb - Türchen 21

Frohe Festtage!

Blog-Event LXII - Pollo al Cava y estragón (Poulet an Cava und Estragon)

Wolf von Hausmannskost 2.0 wünscht sich für den Blog-Event LXII - Festliche Menüs mit Champagner.

Die Franzosen sind ganz streng was Champagner betrifft, nicht nur bei den Herstellungsvorschriften sondern auch beim Marken- und Namensschutz. So darf sich kein Schaumwein, der ausserhalb des Terroirs angebaut wurde Champagner nennen. So kommt es das Schaumwein zum Beispiel in Deutschland Sekt, in Italien Spumante und in Spanien Cava heisst.

Wolf ist zum Glück nicht so streng. Er schaut nicht in unsere Altglascontainer, soll heissen wir dürfen auch anderes Prickelgetränk als Champagner für unser Gericht verwenden.

Ich habe, wie könnte es auch anders sein, natürlich Cava verwendet und zwar Bach Extrísimo Brut Nature.

Blog-Event LXII - Cava

Dieser Cava mit fruchtigem Aroma hat sich wunderbar in der Sauce gemacht und war auch passend als Getränk zum Gang.

Pollo al Cava y estragón (Poulet an Cava und Estragon)
Rezept für 2 Personen

Blog-Event LXII - Pollo al Cava y estragón (Poulet an Cava und Estragon)

2 Pouletschenkel
Salz und Pfeffer
1 Zwiebel, fein geschnitten
150 g Champignons, blättrig geschnitten
150-200 ml Cava
2 EL feingehackter frischer Estragon
1 EL grobkörniger Senf
150 g Crème fraîche

Pouletschenkel in Ober- und Unterschenkel zerteilen, waschen und trockentupfen und grosszügig mit Salz und Pfeffer würzen. Pouletschenkel in einer Bratpfanne rundum goldbraun anbraten. Die spanischen Poulets sind so fett, da braucht man kein zusätzliches Oel zum Braten. Falls mageres Fleisch verwendet wird, etwas Oel oder Bratbutter zum Anbraten verwenden.

Blog-Event LXII - Pollo al Cava y estragón (Poulet an Cava und Estragon)

Zwiebel und Champignons dazugeben und mitbraten. Sobald die Zwiebeln goldig werden, das Ganze mit ca. einem halben Deziliter Cava ablöschen. Etwas einköcheln lassen, dann restlicher Cava dazugiessen. Bratpfanne zudecken und 45 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Deckel entfernen und 15 Minuten offen köcheln lassen. Crème fraîche, Senf und Estragon dazugeben und ca. 15 Minuten einköcheln lassen.

Blog-Event LXII - Pollo al Cava y estragón (Poulet an Cava und Estragon)

Mit Nudeln oder Reis servieren.

+++

Selten haben wir so ein schmackhaftes Gericht gegessen. Dieses Rezept wird sicher bald wieder mal gekocht!

Blog-Event LXII - Festliche Champagnermenüs (Einsendeschluss 15. November 2010)

Blog-Event LXI - The Real Deal - Zuger Kirschtorte

SchnickSchnackSchnuck die Gastgeberin des aktuellen Blog-Events, wünscht sich The Real Deal.

Zuerst wollte ich Rösti machen, aber da ich diese schon mal verbloggt habe musste es was anderes werden. Kürzlich war ich ja unter anderem in der Schweiz und da auch ganz kurz in Zug meine Verwandten besuchen. Leider zu kurz um ein Stück der berühmten Zuger Kirschtorte zu essen, oder gar welche als Mitbringsel zu kaufen. Deshalb und weil ich schon seit Ewigkeiten mal Zuger Kirschtorte selber backen wollte, habe ich mich nun endlich dran gewagt. Ich weiss nicht ob eine gekaufte Torte wirklich in die Kategorie Fertigprodukt mit künstlichen Zusatzstoffen fällt, denn ich glaube die Konditoren in Zug sind da schon fair. Blog-Event LXI -The Real Deal (Einsendeschluss 15. Oktober 2010)

Ehrlich wie ich bin, gestehe ich, dass ich für die Torte auch einen Zusatzstoff verwendet - und zwar Lebensmittelfarbe. Ich hatte keinen Randensaft und dann ist mir erst noch zuviel Farbe aus der Flasche getropft, was man an der sehr pinken Butter-Crème sehen kann. Dafür habe ich natürlich echten Zuger Kirsch verwendet!

DSC_0005

Das Originalrezept stammt aus dem Betty Bossi Buch Kuchen, Cakes & Torten, dort wird ein warmaufgeschlagenes Biskuit-Rezept aufgeführt. Ich habe aber das geniale Rezept von Barbara verwendet. Davon habe ich die Hälfte gemacht, was aber immer noch zuviel war, deshalb musste ich, bzw. Y., den Boden etwas zurechtschneiden, das heisst ca. einen Drittel wegschneiden.

Wie gesagt Biskuit ist gut gelungen, Butter-Crème ist nicht geronnen, Japonaisböden okay, nur etwas krumm was sich dann negativ auf das Zusammensetzen der Torte ausgewirkt hat. Oder aber ich habe einfach kein Händchen dafür, wie zum Beispiel Jutta, Petra oder auch Cami.

Zuger Kirschtorte

Resultat: Optik katastrophal, Geschmack phänomenal!

Zum Glück geht bei uns Geschmack vor! ;-)

Zuger Kirschtorte
Rezept für 1 Springform von 18 cm Durchmesser

2/3 dieses Biskuitbodens (Rezept findet man im kochtopf)

Japonaisböden (2 Stück)
2 Eiweiss
1 Prise Salz
50 g Zucker
55 g Mandeln

Butter-Crème-Füllung
170 g weiche Butter
130 g Puderzucker
1 Eigelb
4 EL Kirsch
1-2 EL Randensaft

Kirschsirup
1/2 dl Wasser
2 EL Zucker
1.5 dl Kirsch

Japonaisböden
Eiweiss und Salz steif schlagen. 25 g Zucker beigeben, weiterschlagen bis der Eischnee glänzt und feinporig ist. Restlicher Zucker kurz darunter rühren, nicht mehr schlagen, die Mandeln mit einem Gummischaber sorgfältig darunter ziehen.

Blech mit Blechreinpapier belegen, je 1 Kreis von 18 cm Durchmesser aufzeichnen.

Kreise für Japonaisböden

Die Japonaismasse gleichmässig darauf ausstreichen.

Japonaisboden für Zuger Kirschtorte

Backen: Gute 60 Minuten in der Mitte des auf 120 Grad vorgeheizten Ofens bis sie knusprig sind aber nicht braun. Die Böden vorsichtig stürzen und noch warm vom Papier lösen.

Butter-Crème-Füllung
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer, zu einer glatten Masse rühren.

Kirschsirup
Wasser und Zucker aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen. Sirup auskühlen lassen und mit dem Kirsch vermischen.

Zusammensetzen der Torte

The Making of Zuger Kirschtorte

Einen Japonaisboden auf die Tortenplatte in den Kuchenring legen (wenn nötig mit der Schere auf 18 cm Durchmesser zurechtschneiden). Einen Drittel der Butter-Crème-Füllung darauf verstreichen, Biskuitboden auflegen, diesen mit einem Zahnstocher bearbeiten und dann mit dem Kirschsirup tränken, dann das zweite Drittel der Butter-Crème-Füllung darauf verteilen, Japonaisboden auflegen, leicht andrücken. Zum Schluss die Torte mit der restlichen Butter-Crème-Füllung bestreichen.

Garnitur
Den Rand der Torte eventuell mit gerösteten Mandelsplittern bestreuen. Dann die Torte für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren die Tortenoberseite mit Puderzucker bestäuben und nach herkömmlicher Art mit einem Messer verzieren.

Haltbarkeit
Mit Folie bedeckt und im Kühlschrank aufbewahrt bis 1 Woche.

+++

Hier nun - wie man ganz klar sehen kann - ein Stück selbstgemachte Zuger Kirschtorte!

Zuger Kirschtorte Anschnitt2

Wie gesagt lasst euch nicht von der Optik abhalten, der Geschmack ist himmlisch! Das Biskuit luftig und gut mit Kirsch getränkt, die Japonaisböden knusprig und die Buttercrèmhhhh!

Würziger Wassermelonen-Salat à la Estefania für den Blog-Event LXI

Estrellacanela, die Gastgeberin des aktuellen Blog-Event, wünscht sich was mit Melone.

Blog-Event LIX - Melone (Einsendeschluss 15. August)

Diesmal kann ich schnell damit dienen, dank dem Perfekten Promi-Dinner vom Sonntag, wo ich schnell reingeschaut habe, und Estefania (wirklich ein Promi?), die Bohlen-Ex, einen Hawaiianischen Wassermelonensalat als Vorspeise serviert hat. Die Gäste fanden ihn lecker, so habe ich ihn jetzt ausprobiert. Ich muss sagen, auch mir schmeckt er gut. Allerding habe ich noch ein paar Zwiebelringe dazugegeben, und da mir beim Essen etwas Säure fehlte noch Sherryessig-Reduktion darüber geträufelt. So fand ich den Salat perfekt, ausser dem Namen, den habe ich schlussendlich auch noch geändert, denn Hawaiianisch kommt mir der Salat gar nicht vor.

Meine Lieblingsmelone ist übrigens nicht die Wassermelone sondern die Zuckermelone, aber man will ja auch mal was Neues ausprobieren. ;-)

Würziger Wassermelonen-Salat à la Estefania
Handgelenk mal Pi Rezept für 1 Person

Würziger Wassermelonen-Salat à la Estefania

Wassermelone
Feta
schwarze Oliven
Rucola
Walnüsse
4-5 feingehobelte Zwiebelringe
1 EL Honig
1 EL Olivenöl
Salz und Peffer
Sherryessig-Reduktion

Wassermelonen-Fruchtfleisch entkernen und würfeln. Melonenstücke, Zwiebeln und Oliven mit, Olivenöl und Honig mischen und dann kühlstellen. Vor dem Servieren Rucola, Schafskäse zerkleinern hinzugeben mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und vermengen. Nun alles auf einer Wassermelonenschale anrichten, etwas Sherryessig-Reduktion darüber träufeln und servieren.

en casa de zorra

eine schweizerin in andalusien

Blog-Event XCIV - Sweet Burger Battle

World Bread Day 2013 - Roundup

Standortbestimmung

Du bist nicht angemeldet.

So ein Zufall

P5080009

Ausflüge

Wer suchet...

 

Das letzte Wort

Ein-Blick in meine Küche
Küchenlatein möchte gerne wissen, wie es...
Zorra - 13. Jul, 12:10
So
und heute haben wir 30 C. Das ist mir lieber!
Zorra - 8. Mai, 16:35
Wir hatten so lange und...
Wir hatten so lange und so viel davon...nun haben wir...
Gabriela (Gast) - 30. Apr, 15:17
Schnee auf unserem Hausberg
...und das am letzten Tag im April! Plemplem!
Zorra - 30. Apr, 09:39
ps alles gute nachträglich,...
ps alles gute nachträglich, sie haben ja bestimmt...
dus - 9. Mrz, 12:45
jiha
jiha
dus - 9. Mrz, 12:44
1x umrühren bitte...
Falls es wer noch nicht mitbekommen hat. Der 1x umrühren...
Zorra - 7. Mrz, 10:59
Da guckst du!
Zorra - 16. Feb, 09:32

Archiv

Oktober 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Alter

Online seit 4279 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Sep, 12:07

Wetter und so


The WeatherPixie








counter

Blog sin Humo
Get your own free Blogoversary button!

Kontakt: frau.zorra(at)gmail(punkt)com

Zitat des Tages


Das Zitat des Tages wird Ihnen präsentiert von www.zitate.de

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

Meine Kommentare

Gibt es da irgendwann...
Gibt es da irgendwann noch eine Lösung?
help - 9. Mrz, 11:24
Ja gell, die Zuckerkruste...
Ja gell, die Zuckerkruste ist besonders gut. Und was...
siebensachen - 9. Jan, 18:18
Ueber ein Jahr später..
... funktioniert immer noch nicht. Wird es mal eine...
help - 4. Jan, 11:13
Du kommst auf Ideen!...
Du kommst auf Ideen! Und ich stelle mir gerade Spargel...
Corum - 15. Aug, 19:13
Klein aber fein, das...
Klein aber fein, das macht doch auch Spass! Und weisst...
siebensachen - 6. Aug, 10:52

Web Counter-Modul


anschauen
erlebt
gekocht
gesagt
geschrieben
getestet
intern
schraeg
sonntaegliches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren